Site language

Die XPOMET 2017 geht nach Sachsen

7
Mai

Die XPOMET 2017 geht nach Sachsen

Es war unsere erste Idee, sagt Ulrich Pieper, Veranstalter der XPOMET, mit diesem neuen Kongress-Format in die neuen Bundesländer zu gehen. Große Veranstaltung in der Medizin finden in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart und in anderen westdeutschen Metropolen statt. Man könnte fast glauben, so Herr Pieper, in den neuen Bundesländern sei medizinischer Fortschritt nicht beheimatet. Aber das ist totaler Unsinn, ganz im Gegenteil. Gerade die Region Mitteldeutschland ist eine Art Silicon Valley für medizinische Innovationen. Die Universitätskliniken Dresden, Halle, Leipzig, Jena und Magdeburg befinden sich in unmittelbarer Umgebung zur Messe Leipzig, dem ausgewählten Standort für die XPOMET 2017. Hier findet sich in direkter Nachbarschaft auch das Fraunhofer Institut und die Max-Planck-Gesellschaft mit Forschungsschwerpunkten in der Medizin wieder. In der Kardiologie liegt das Herzzentrum der Stadt Leipzig im gesamtdeutschen Ranking ganz vorn. Biotechnologie, Digitale Medizin und Medizintechnik sind ebenfalls ausgesprochene Schwerpunkte der Region. Wir konnten eigentlich nicht anders, die XPOMET in Mitteldeutschland anzusiedeln, sagt Nicole Ruprecht, verantwortlich für die Kongress-Organisation der XPOMET.

Und weiter führt Sie aus: Wir sind sehr froh mit dem BioSaxony e.V. einen tatkräftigen Partner aus der Region für unser Anliegen gewonnen zu haben. Wir wünschen uns, dass das Land Sachsen und die benannten Universitätsstädte sich für unsere Anliegen begeistern können. Wir werden in den nächsten Wochen eine Art Roadshow beginnen und das Projekt XPOMET an den Schaltstellen der Innovation in Mitteldeutschland noch bekannter zu machen.

Nicole Ruprecht:

Medizintechnik in Sachsen - Wachstum 1.000% in 10 Jahren. Das sind die jüngsten Daten des Statistischen Landesamtes Sachsen. Medizinische Geräte und orthopädische Vorrichtungen aus Sachsen sind mit einem Gegenwert von 267 Mio. Euro in alle Welt verkauft worden. Hinzu kommen die Binnenumsätze in Deutschland. Zu den wichtigsten Abnehmerländern sind im Jahr 2015 China und Australien aufgerückt. Werden die Wirtschafts-Sanktionen gegen die Russische Föderation gelockert, so wird auch der in den letzten zwei Jahren um zwei Drittel gesunkene Exportumsatz sächsischer Medizintechnik deutlich weiter ansteigen. Medizintechnik findet (auch) in Sachsen statt. Ein Grund mehr für uns mit der XPOMET 2017 nach Leipzig zu gehen.

 

Leave a Reply